Schlossparfumerie - Autorisierter Online-Händler

Histoires de Parfums ⋅ This is not a blu bottle ⋅ 1.2 ⋅ Eau de Parfum

Artikel 157 VON 708

Histoires de Parfums ⋅ This is not a blu bottle ⋅ 1.2 ⋅ Eau de Parfum

Histoires de Parfums
Sofort lieferbar

60 ml

158,33 € / 100 ml
Art. Nr. 15618336
EAN 0841317002574

Sofort lieferbar

95,00

inkl. MwSt., inkl. Versandkosten

120 ml

129,17 € / 100 ml
Art. Nr. 15618361
EAN 0841317002567

Sofort lieferbar

155,00

inkl. MwSt., inkl. Versandkosten

Histoires de Parfums This is not a blu bottle  1.2
Eau de Parfum ⋅ Zerstäuber für Damen und Herren

This is not a blue bottle 1.2
Floral – Musky – Unisex

Eine Explosion, ein Prisma, das das Licht in unendlich viele Farben bricht. Efeu, Flieder und Maiglöckchen lassen Sandelholz und weissen Moschus in einem milchigen Licht erstrahlen.

1.2 das Parfum des Lichtes und das Design steht für Geburt & Anfang

Die „blue bottles“
Vor einem Jahr lancierte Histoires de Parfums mit «This is not a blue bottle 1.1» seine Blaue Periode. Zum ersten Mal überhaupt erzählte Histoires de Parfums mit diesem Duft weder eine Geschichte noch ein Gedicht noch eine Novelle.

«This is not a blue bottle 1.1» ist eine grossartige Abstraktion, der Ausdruck einer olfaktorischen Halluzination und ein Duft, der für die freie Meinungsäusserung aller steht. Die „blaue Seite“ ist an uns, sie zu beschreiben…

«Ich hatte immer das Gefühl, dass es keinen Rhythmus und keinen Grund gibt dafür, welche Gefühle ein Duft in uns weckt. Düfte sind magnetisch und ursprünglich.

Ich habe Histoires de Parfums vor 15 Jahren als Markenkonzept entwickelt, um Geschichten von außergewöhnlichen Menschen zu erzählen.

“This is Not a Blue Bottle” war als eine Art Grundkonzept gedacht – als Kreation, die eben erst am Entstehen ist, als Duft, dessen Geschichte noch nicht existiert, bis er auf der Haut ist.» Gérald Ghislain

Histoires de Parfums
Parfums die Geschichten erzählen, Wissenschaftler haben festgestellt, dass der Geruchssinn des Menschen die beste Merkfähigkeit besitzt. Ein Duft kann selbst nach Jahren noch Erinnerungen wecken, im Kopf gespeicherte Bilder abrufen und damit verbundene Gefühle neu entfachen.

Eine Erkenntnis, die Gérald Ghislain zur Grundlage seiner Arbeit gemacht hat. Er möchte selbst Geschichte schreiben, mit Parfums, die nicht nur Geschichten, sondern auch Geschichte erzählen. Histoires de Parfums 
möchte mit Hilfe von Düften die Biografien bedeutender Persönlichkeiten abbilden. Die von ihm geschaffenen Kreationen fangen den Charakter und die Eigenheiten großer Namen, Epochen oder Werke ein. Das Spektrum der in Parfum umgesetzten Aufzeichnungen reicht vom 18. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit.

"Jedes Parfum ist eine wunderbare Erinnerung und hinter jeder Erinnerung steckt eine wunderbare Geschichte“  so Gérald Ghislain der seine Duftmanufaktur,  Histoires de Parfums 1999 gründete.

Im Süden Frankreichs geboren, aber in Marokko aufgewachsen. Lange Zeit tanzte er durchs Leben, arbeitete als Barkeeper, erwarb selbst eine Bar, eröffnete ein Restaurant und tourte mit seiner eigenen Tangoshow um die Welt. Der Geschichtenerzähler, dessen jetzige Tätigkeit ein langgehegter Traum war, nimmt schließlich ein Studium an der renommierten Pariser ISIPCA in Versailles auf und lässt sich zum Parfümeur ausbilden. Somit konnte Gérald Ghislain für Histoires de Parfums seine Duftkomposition kreieren.

Ghislains Bibliothek Histoires de Parfums, den Großteil der Kollektion machen Les Personnages aus - Düfte, die bestimmten Personen gewidmet sind und sowohl deren Namen als auch eine Jahreszahl tragen. Künstler wie George Sand und Ernest Hemingway, Kunstwerke wie Bizets Oper Carmen und Kunststätten wie die berühmt-berüchtigte Moulin Rouge oder die Olympia Music-Hall.

Die Flakons von Histoires de Parfums als auch Umverpackungen der Kollektion sind im Design an Buchrücken angelehnt und können somit auch seitlich gestellt werden, so die Illusion von einer Bibliothek vermittelnd. Jeder Duft schreibt ein ganzes Geschichtsbuch in unsere Sinne.

Kopfnote: Efeublatt, Rosa Pfeffer
Herznote: Flieder, Maiglöckchen, Ylang-Ylang
Basisnote: Sandelholz, Vanille, Weißer Moschus