Schlossparfumerie - Autorisierter Online-Händler

J.F. Schwarzlose Berlin ⋅ Altruist ⋅ Eau de Parfum

Artikel 185 VON 730

J.F. Schwarzlose Berlin ⋅ Altruist ⋅ Eau de Parfum

J.F. Schwarzlose Berlin

50 ml

258,00 € / 100 ml
Art. Nr. 90101008
EAN 4260316020123

Sofort lieferbar

129,00

inkl. MwSt., inkl. Versandkosten

J.F. Schwarzlose Berlin Altruist      
Eau de Parfum ⋅ Zerstäuber für Damen und Herren

Die Idee: art & fragrance
J.F. Schwarzlose Berlin möchte Kunst in Berlin fördern. Duft und Kunst verbindet die Suche neuer Erfahrungen. Berlin als Spielplatz der internationalen Kunstszene ist reich an Inspirationen. 

Für 2016 haben wir uns dazu entschlossen, mit Paul DeFlorian zusammenzuarbeiten. 

Das Ziel von Schwarzlose war es, dem Künstler den größtmöglichen Freiraum in allen Aspekten des Projektes zu geben - nicht nur beim Konzept, dem Namen und dem Look, sondern auch bei der Komposition des Duftes selbst. 

Dazu arbeitete Paul DeFlorian eng mit Véronique Nyberg, der Nase von J.F. Schwarzlose, zusammen. Sie trafen sich in Paris, um in dem Studio von MANE den Duft zu entwickeln.

Der Duft – Véronique Nyberg & Paul DeFlorian
Das erste Gespräch fand telefonisch statt. Véronique stand vor der Herausforderung, Pauls Vorstellung des Duftes umzusetzen. Es folgte ein besonders inspirierter und erfolgreicher Kreations- und Entstehungsprozess. Die beiden trafen sich in Paris im Studio von MANE, um an der Komposition zu arbeiten.

Um die Farbwelt von Paul widerzuspiegeln, besonders die grün-türkisen Pinselstriche, verwendet Véronique leichte Noten wie Zitrone und Bergamotte-Essenzen. Véronique und Paul waren auf der Suche nach klaren, kalten Duftnoten, die sie in Aqual, eine aldehydische Kreation von MANE, und in Ginger Pure Jungle Essence fanden. 

Um die orangenen Akzente aufzugreifen, nutzt sie warme, einladende Gewürze wie Muskatnuss-Essenzen und Black Pepper Pure Jungle Essence, das exklusiv bei MANE hergestellt wird. 

Hinzu kommt eine ephemere florale Note, die Assoziationen von Natürlichkeit durch Rose Superessence weckt und mit der Sinnlichkeit von Orangenblüte Absolute kombiniert ist - zwei unvergängliche Duftnoten, die in der Parfümerie immer wieder neu interpretiert werden, und im Bewusstsein verankert sind. 

Die Basis schafft die Verschmelzung von Hölzern und Ambramone - eine dichte, trockene und zugleich feuchte Duftnote, die an den Duft von Tinte auf frischem Papier erinnert.

Artwork der Verpackung
Um das Konzept zu illustrieren, wählte Paul ein Bild aus seinem Portfolio. Auf eine Papiertüte gedruckt, versteckt es sich im Innern des Kartons. Für die Außenverpackung wählte er einen rauen und schlichten Graukarton. Der Flakon ist von Paul puristisch, industriell, minimalistisch und quadratisch gestaltet, mit einer simplen Kappe in schwarz. Der Inhalt von 200 ml verleiht dem Thema „Altruist“ Großzügigkeit. 

Das Verpackungsmaterial erscheint basic, fast zu einfach, der Karton selbst ist in einem wertvollen Bütten gehalten und mit tiefer Heißfolienprägung versehen. Das Produktdesign spiegelt die moderne Seite Berlins. 

Auf der Papiertüte ist das Bild „My Mobile Is On Vibrate But He Never Calls Me Back“ von 2015 im Ausschnitt zu sehen. Es eröffnet dem Betrachter das Farbuniversum von Paul deFlorian: Helle Grün-, Orange- und Hauttöne. Ein unfertiges Gesicht ist zu sehen. Augen und Nase sind der eigenen Vorstellung überlassen.

J.F. Schwarzlose Berlin & die Partner
Véronique Nyberg war bei der Kreation aller J.F. Schwarzlose Düfte federführend. Sie versteht es, sowohl Klassiker zu interpretieren, als auch innovative Kreationen zu gestalten. Die Zusammenarbeit zwischen Schwarzlose und ihr ist ein konstanter Dialog. 

Für 2016 beauftrage Schwarzlose den Künstler Paul DeFlorian, das gesamte Projekt in die Hand zu nehmen: alle Elemente bei der Entwicklung eines Duftes und den Marketing-Mix zu entwerfen. 

So etwas ist eine Innovation für die Welt der Düfte und J.F. Schwarzlose Berlin. In der Vergangenheit hat es ähnliche Projekte von und mit Künstlern gegeben, aber niemals die direkte Übersetzung der Vorstellung eines Künstlers in einen Duft. Alle Teile dieses Projektes wurden vom Künstler selbst geleitet. 

Die Art Edition wurde im Frühjahr 2016 gelauncht und wird auf 1.000 Stück als Edition limitiert sein.
 

Kopfnote: Zitrone, Bergamotte, Aldehyde, Ingwer
Herznote: Rose, Orangenblüte, Muskatnuss, Schwarzer Pfeffer
Basisnote: Zedernholz, Vetiver, Patchouli, Ambra